Rund 12 km von mir entfernt liegt das kleine Dorf Bobitz. Völlig unspektakulär, aber es gibt tolle Ausblicke auf riesige Getreidefelder, auf denen je nach Jahreszeit Gänse und Kraniche rasten. Aber auch ohne die Vögel lohnt sich der Anblick. Ich musste vorab eine Diskussion mit einem Bauer führen, der mich von der Seite anmachte. Was ich den da machen würde? Ob ich den eine Genehmigung hätte, das Feld zu fotografieren? Ich wies ihn darauf hin, das ich aufgrund der nicht vorhandenen Persönlichkeit des Getreidefeldes keine Einverständniserklärung im Sinne der DS-GVO einholen könnte. Danach war das Thema durch, er hat sich wieder eingefangen und wir konnten ein schönes Gespräch führen….

Categories: Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.