more than honey – Tag 3

Nachdem ein Bienenschwarm 2 Tage in „Kellerhaft“ verbracht hat, um sich zu beruhigen, muss er in ein neues Zuhause einquartiert werden. Die beste Methode ist das „Einlaufen lassen“. Das durfte ich mir gestern im Freilichtmuseum Muess (https://www.schwerin.de/kultur-tourismus/kunst-kultur/bildende-kunst-museen/freilichtmuseum-schwerin-muess/) anschauen. Die Tiere werden auf eine Rampe geschüttet, die direkt in die neue Beute führt. Zuerst fliegen nur eine Handvoll Tiere rein, um das neue Zuhause zu begutachten und zu vermessen. Dann kommen die Kundschafter zurück und signalisieren den anderen Tieren durch das „Sterzeln“, ein Tänzeln mit dem Hinterleib (dabei werden Pheromone versprüht), dass das neue Zuhause in Ordnung ist. Danach beginnt der große Marsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.